FeatureFrühstückHigh CarbNach dem WorkoutRezepteSnacks

Müsliriegel mit Früchten und Nüssen

Oktober 29, 2014 2 Kommentare

Besonders als Zwischenmahlzeit greift man gerne mal zum Müsliriegel. Doch warum teure Industrieprodukte kaufen, wenn man die Riegel so schnell und einfach auch selbst machen kann? Sie schmecken nicht nur super, sondern sind viel gesünder und individuell auf Dich abgestimmt 😉 In diesem Rezept stelle ich Dir die Müsliriegel vor, wie ich sie am liebsten esse. Natürlich kannst Du bei den Zutaten auch variieren!

Zutaten (12 Riegel)
  • 70g Haferflocken
  • 100g Trockenfrüchte
  • 25g Mandeln
  • 20g Pistazien
  • 25g Haselnnüsse
  • 25g Sonnenblumenkerne
  • 1 Apfel oder 3EL Apfelmus (Hier darauf achten, dass man am besten einen nimmt, in dem kein industrieller Zucker hinzugemischt wurde
  • 50g Rosinen
  • 70g Mehl (Ich nehme hier Dinkelmehl)
  • Etwas Salz
  • 2EL Honig (Wer es süßer mag, kann auch mehr nehmen)
  • 1EL Erdnussbutter

Dauer: 10 Min Zubereitungszeit, 30 Min Backzeit

Du kannst den Backofen schonmal auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Nun zerkleinerst Du Trockenfrüchte, Mandeln, Pistazien, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne, Apfel (falls verwendet) und Rosinen mit einem Mixer und gibst die Masse im Anschluss in eine Schüssel. Dort gibst Du die restlichen Zutaten dazu und verknetest sie zu einem Teig. Falls Du dich wunderst, dass der Teig ziemlich zäh ist…das ist völlig normal! Leg nun Backpapier auf ein Backblech aus und verteile dort Deine Masse in einer vierckigen Form (siehe Bild unten). Die Dicke sollte etwa 1cm betragen. Nach 30 Minuten im Backofen musst Du deine Müsliriegel sofort in passende Stücke schneiden, sie werden ziemlich schnell hart. Jetzt kannst Du sie trocknen lassen und natürlich auch schon naschen 😉

Das wars auch schon! Super leckere Müsliriegel ganz ohne Zusatz von industriellem Zucker. Wer es noch eine Nummer süßer mag, kann noch etwas Süßstoff dazugeben. Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß beim Ausprobieren des Rezeptes, ich freue mich natürlich immer über Kommentare 🙂

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

Jessica 16. März 2016 at 19:53

Habe das Rezept gestern das erste Mal ausprobiert. Super lecker!
Nicht zu klebrig nicht zu trocken, meine Kinder nehmen morgen die letzten beiden mit zur Schule.
Vielen Dank für das tolle Rezept!
Wird definitiv wieder gemacht!

Antworten
Freeletics Rezepte 17. März 2016 at 10:45

Hallo Jessica,

freut mich sehr, dass Dir das Rezept zusagt! Schöne Restwoche Dir und Deiner Familie! 🙂

Antworten

Hat Dir das Rezept gefallen? Wir freuen uns über Dein Feedback!

Ich habe die Datenschutzbedingungen zur Kenntnis genommen