FeatureHigh ProteinLow FatNach dem WorkoutRezepteSnacks

Erdbeerkuchen mit einem hohen Proteinanteil

Februar 17, 2016 4 Kommentare
Erdbeerkuchen mit viel Protein

Wer mag keinen Erdbeerkuchen? Also ich kenne niemanden! Auch wenn immer wieder betont werden muss, dass Nährstoffe primär über die Grundnahrung zugeführt werden sollten, ist so ein Kuchen zur Abwechslung doch etwas tolles, gerade wenn am Tag noch etwas Protein fehlt.

Zutaten (1 Kuchen)

  • 50g Haferflocken
  • 80g Magerquark
  • 20g Mandelmehl
  • Ein paar Erdbeeren (frisch oder gefroren)
  • 30g Proteinpulver in gewünschter Geschmacksrichtung
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Flüssiger Süßstoff nach Wahl
  • 1 Packung Tortenguss Rot Ungezuckert von Dr. Oetker (Als Geliermittel wird hier Carrageen verwendet, welches aus Algen hergestellt wird)

Dauer: 25 Minuten Zubereitungszeit, Ruhe über Nacht

Heize Deinen Backofen bei 170 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Für den Boden: Lasse die Haferflocken ca. 2 Minuten in warmem Wasser einweichen. Achte hier darauf, dass Du nicht zu viel Wasser nimmst, sprich: Die Haferflocken sollen nicht darin schwimmen. 🙂 Gebe im Anschluss folgendes hinzu: Magerquark, Mandelmehl, Proteinpulver, Backpulver, Süßstoff und verrühre die Masse zu einem Teig. Falls der Teig zu trocken ist, gebe Wasser hinzu. Falls er zu nass ist, gebe Mandelmehl hinzu. Fülle den Teig in eine kleine Kuchenform um und backe ihn für ca. 15 Minuten bei 170 Grad Ober- und Unterhitze.

Für die obere Schicht: Fülle 250ml Wasser in einen Topf und gebe das Päckchen Tortenguss und etwas Süßstoff hinzu. Lasse die Menge unter Rühren aufkochen und nimm sie dann vom Herd. Schneide die Erdbeeren in Stücke und rühre sie unter. Im Anschluss darauf kannst Du die Masse in die Form auf den gebackenen Boden geben und die Oberfläche gleichmäßig verteilen.

Lasse den Kuchen über Nacht im Kühlschrank ruhen, dann wird er schön fest und kann genossen werden.

Guten Appetit! 😉

Nährwerte für 1 Kuchen

Kalorien: 499
Kohlenhydrate: 50,8g
Fett: 8,6g
Eiweiß: 49,1g
Ballaststoffe: 13,7g

Fotos

Erdbeerkuchen mit viel Protein

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

Maddi 1. März 2016 at 17:06

Ich hab das Rezept am WE in abgewandelter Form probiert. Anstatt Mandelmehl habe ich Dinkel-Vollkornmehl genommen, anstatt Süßstoff einfach immer n paar Flavdrops Vanille, Proteinpulver hatte ich in der Geschmacksrichtung Banane-Karamel. Da ich nachm Backen Angst hatte, dass mir das ganze zu trocken wird, hab ich auf den Boden eine Creme aus 200g Magerquark, 50g Frischkäse und Flaydrops Vanille gegeben. Dann die Erdbeeren und Tortenguss drauf. So wurde aus dem Kuchenrezept mal eben schnell eine kleine Torte 😀 Hab es in einer kleinen Tortenform gebacken und mit Trotenring das Topping erstellt.
Ich muss sagen: die kleine Torte war mega lecker! Werde ich jetzt definitiv öfter machen! Und wenn dann erstmal wieder Erdbeerzeit ist und die Erdbeeren wieder tolles Aroma haben …. *.*

Antworten
Freeletics Rezepte 1. März 2016 at 17:08

Hey Maddi, vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht! Klingt wirklich super! 🙂

Antworten
Dennis Holzberg 3. März 2016 at 15:47

Sieht echt ziemlich lecker aus, wobei für mich Tortengus, Carrageen und Süßstoff nicht in Frage kommen würden, Würde da wohl einfach Pfeilwurzelstärke und Gelatine und Honig verwenden. Auf dem Foto sieht es ein bisschen so aus als ob der Boden etwas matschig geworden ist, hat es einen bestimmten Grund warum du keine Eier im Boden verwendet hast? Vielleicht habe ich es auch überlesenen, aber es wäre cool wenn du den Durchmesser der Kuchenform noch mit angeben würdest, damit man in etwa weiß, was man für einen großen Kuchen benötigt.

Antworten
Freeletics Rezepte 14. März 2016 at 10:06

Hey Dennis, mit einer kleinen 20cm-Springform solltest Du gut fahren! Der Boden ist eigentlich nicht matschig, wahrscheinlich wirkt das auf dem Foto nur so. Ich habe keine Eier verwendet, um etwas mehr Spielraum für Veganer zu lassen. Natürlich kann man ohne weiteres welche hinzufügen. Danke für Deinen Kommentar! 🙂

Antworten

Hat Dir das Rezept gefallen? Wir freuen uns über Dein Feedback!