AbendessenFeatureFrühstückHigh CarbLow FatNach dem WorkoutRezepteSnacksVor dem Workout

Leckeres Schoko-Bananenbrot

August 31, 2015 4 Kommentare

Wer gerade ein paar reife Bananen übrig hat, sollte dieses Rezept definitiv ausprobieren. Dieses Bananenbrot besteht aus komplexen Kohlenhydraten, enthält ungesättigte Fettsäuren und viele Mikronährstoffe. Das Beste: Es schmeckt einfach vorzüglich!

Zutaten (1 Brot, ca. 13 dicke Scheiben)

  • 600g reife Bananen
  • 300g Vollkornmehl
  • 100g Naturjoghurt mit 1,5% Fett
  • 100g Bienenhonig
  • 50g Chiasamen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 10g Backkakao
  • 5g Zimt

Dauer: 10 Minuten Zubereitungszeit, 85 Minuten Backzeit, ein paar Stunden Ruhezeit

Heize Deinen Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vor. Mixe die reifen Bananen zu einem Brei und gebe Sie in eine Schüssel. Nun fügst Du alle Zutaten außer dem Mehl hinzu und verrührst die Masse, bis die Zutaten sich gut miteinander vermischt haben. Fülle das Mehl nach und rühre weiter, bis Du einen schönen Teig erhälst. (Dafür nimmst Du am besten einen Schneebesen.)

Fette eine Kastenform mit ein wenig Olivenöl an, fülle sie mit dem Teig und backe das Brot für 85 Minuten bei 170 Grad Ober- und Unterhitze. Anschließend muss es ein paar Stunden abkühlen, bevor Du es schießlich schneiden und genießen kannst. Guten Appetit! 🙂

Nährwerte für 1 Stück (Bei 13 Portionen)

Kalorien: 166
Kohlenhydrate: 31g
Fett: 2g
Eiweiß: 4g
Ballaststoffe: 5g

Fotos

IMG_9990_1 IMG_9991_1 IMG_9992_1

Inspiration: Victors Fitnessküche

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

saskia 1. November 2015 at 18:19

Hi,
ich habe das Brot ganz ohne Honig gebacken, schmeckt ausgezeichnet und dann auch noch weniger Kohlenhydrate …

Antworten
Freeletics Rezepte 2. November 2015 at 12:16

Hey Saskia, vielen Dank für Deinen Kommentar, das freut mich sehr! 🙂

Antworten
Svenja 23. Mai 2016 at 16:45

Moin, kann man das Brot auch einfrieren? 🙂

Antworten
Sternchen 19. Februar 2018 at 23:01

Es war sehr leicht zu zubereiten und hat kaum Aufwand gekostet. Die Backzeit dauert zwar ewig, aber das Ergebnis lohnt sich. Schmeckt außergewöhnlich gut! Danke für das Rezept!

Antworten

Hat Dir das Rezept gefallen? Wir freuen uns über Dein Feedback!

Ich habe die Datenschutzbedingungen zur Kenntnis genommen